Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Adel Tawil - Weinen

04.05.22

„Willkommensgruppen“ helfen beim Eingewöhnen

Willkommensklasse Ruhpolding
Schulleiterin Josephine Brunnhuber (re.)
mit den Lehrerinnen ihrer "Willkommensklassen":
Nadjya Delova (li.) und Hanna Lytvyn (Mitte)

Landkreise Traunstein / Berchtesgadener Land – Etwa 15.000 ukrainische Flüchtlingskinder im Schulalter leben inzwischen in Bayern – viele von ihnen auch in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land. Damit sie möglichst schnell Deutsch lernen und sich hier zurecht finden, gibt es auch an einigen Schulen in der Region inzwischen sogenannte „Willkommensgruppen“. Die BAYERNWELLE beleuchtet dieses Modell am Beispiel Ruhpolding.

Seit einigen Wochen gibt es an der Grund- und Mittelschule in Ruhpolding jetzt schon zwei „Willkommensklassen“ bzw. "Willkommensgruppen": eine für die ganz kleinen, eine für die etwas größeren Schüler. Schulleiterin Josephine Brunnhuber und das Staatliche Schulamt haben diese Klassen eingerichtet. Brunnhuber war laut eigener Aussage schon kurz nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine klar, dass viele Kinder von dort bald bei uns in Bayern in die Schule gehen wollen. „Plötzlich standen Eltern mit ihren Kindern bei mir im Büro und wollten Unterricht“, so Brunnhuber zur BAYERNWELLE. Also machte sie sich auf die Suche nach Lehrkräften – und fand zwei: Hanna Lytvyn (selbst mit ihrer Tochter aus der Ukraine geflohen) und Nadjya Delova. Beide unterrichten seither je eine Klasse an der Ruhpoldinger Schule.

Das Haupt-Augenmerk im Unterricht liegt darauf, Deutsch zu lernen: „Von Anfang an machen wir Grammatik, wir machen das ABC und weiter mit immer neuen Wörtern und Vokabeln“, sagt Hanna Lytvyn. Und ihre Kollegin Nadjya Delova ergänzt, die Kinder seien sehr eifrig und neugierig beim Lernen.  Das bringt ein wenig Ablenkung: Denn vielen Kindern sei die Trauer anzumerken, dass sie ihre Heimat und Teile der Familie in der Ukraine zurücklassen mussten, erzählt Delova.

Geplant ist derzeit, die ukrainischen Kinder erst einmal in den eigenen Klassen zu unterrichten und sie dann im nächsten Schuljahr mit einheimischen Kindern in einer Klasse zusammenzuführen.

Für den Moment ist das Projekt „Willkommensgruppen“ in Ruhpolding also gut angelaufen. Die beiden Gruppen in Ruhpolding sind zwei von derzeit etwa 600 in ganz Bayern. Auch in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land gibt es inzwischen mehr als ein Dutzend solcher Gruppen. Tendenz wohl steigend – denn durch den andauernden Krieg in der Ukraine werden weitere ukrainische Frauen mit Kindern zu uns nach Bayern kommen. Das Kultusministerium sucht dafür noch händeringend nach weiteren Lehrkräften.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.