Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Gamper & Dadoni Ft. Emily Roberts - Bittersweet Symphony

02.08.22

Wie gut sind unsere Wanderwege in Schuss?

Hochwasserschäden Nationalpark
Immer wieder muss der Nationalpark BGD
Unwetterschäden an Wegen beheben -
zB nach den starken Regenfällen im Juli 2021
© Nationalpark BGD (Archivbild)

Landkreise Traunstein / Berchtesgadener Land – Der Alpenverein in Berchtesgaden hat vor kurzem eine spannende Diskussion eröffnet: Wie gut sind unsere Wanderwege in Schuss? Der DAV warf der Nationalparkverwaltung vor, sich nicht ausreichend um die Wege und Steige im Nationalpark zu kümmern. Die Parkverwaltung weist das zurück. Anlass genug für die BAYERNWELLE, uns mal über den Zustand unserer Wanderwege schlau zu machen.

Der Streit entzündete sich am Funtenseeweg. Der Alpenverein kritisiert, dass in den vergangenen Jahren viele Wegeabschnitte komplett verfallen seien. „Die Pflicht, die Wege zu unterhalten, haben die Verantwortlichen im Nationalpark bei Gründung vom DAV übernommen“, heißt es in einem Statement der DAV-Sektion Berchtesgaden. Trotzdem lasse man „seitdem Wege, die außerhalb des von KFZ fahrbaren Bereiches sind, systematisch verfallen“, so der DAV weiter.

Diese Kritik hält Ulf Dworschak für unbegründet. Er leitet die Abteilung Naturschutz und Planung bei der Nationalparkverwaltung Berchtesgaden. Die Parkverwaltung sei sich „dieser Aufgabe sehr wohl bewusst“ und nehme sie „ohne Abstriche wahr“. Der Nationalpark investiere jedes Jahr 500.000 Euro oder mehr in Erhalt und Pflege seiner Wege.

Wie regelmäßig werden Schäden an Wanderwegen behoben?

Der Nationalpark macht laut Dworschak jedes Jahr nach dem Winter Routinekontrollen bei allen Wegen. Da werden Schäden erfasst und dann der Reihe nach behoben. Das gleiche gilt nach heftigeren Unwettern oder wenn ein Wanderer einen Schaden meldet.

Wie kann ich Schäden an einem Wanderweg melden?

Kontaktieren Sie den offiziellen Betreiber des Weges. Das kann zum Beispiel der Deutsche Alpenverein oder der Nationalpark Berchtesgaden sein. Schicken Sie eine Mail oder rufen Sie an und melden einen Schaden an einem Weg. Der Nationalpark hat dafür laut eigenen Angaben ein Online-Kontaktformular eingerichtet.

Haftet der Betreiber eines Weges, wenn ich stürze und mich verletze?

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Ob es im Falle einer Verletzung Schmerzensgeld gibt, muss im Einzelfall geprüft werden. Beispiel: Auf einem Wanderweg der Kategorie „rot“ (mittelschwer) ist eine Drahtseilsicherung kaputt und ein Wanderer stürzt deswegen ab, dann kann der Betreiber haftbar gemacht werden. In so einem Fall haben aber immer erst Gutachter das Wort – es kann also dauern.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.