Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: John Parr - St. Elmos Fire

31.08.21

Wetterdienst warnt vor Hochwassergefahr

Hochwasser Waldhausen
Überschwemmungen in Waldhausen
© Hubert Hobmaier / Feuerwehr

Region - Der Deutsche Wetterdienst warnt am Montag und Dienstag vor ergiebigem Dauerregen.

+++ Update - 31. August 2021 - 8:30 Uhr +++

Die Feuerwehren in der Region waren gefordert wieder Ordnung in das viele Wasser zu bringen. Mittlerweile fallen die Pegel der heimischen Flüsse wieder. Aktuell hat zwischen Chiemsee und Königssee kein Fluss eine Meldestufe erreicht. Trotzdem bleibt die Hochwasserwarnung des Deutschen Wetterdienstes bis heute Abend bestehen, da sich auch bis heute Abend Regen angekündigt hat. Deshalb kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Pegel doch wieder steigen werden. Erst für heute Abend gibt der Deutsche Wetterdienst eine Entwarnung, dann soll der Regen auch komplett nachlassen.

+++ Update - 31. August 2021 - 05:30 Uhr +++

Den ganzen Tag Regen und steigende Pegel – der Deutsche Wetterdient warnt vor Überflutungen bis heute Abend. Aber: zwischen Chiemsee und Königssee liegt aktuell alles im grünen Bereich. Nachdem die Flüsse in der Region gestern Nachmittag teilweise die Meldestufe 1 erreicht hatten, hat sich die Situation wieder beruhigt. Obwohl es immer wieder Bilder und Videos von vollen Flüssen gibt, hat kein Fluss eine Meldestufe erreicht. Die Kurve der Wasserstände der heimischen Flüsse geht nach unten. Trotzdem bleibt die Warnung bis heute Abend bestehen. Erst dann entspannt sich die Lage laut Deutschem Wetterdienst komplett.

+++ Meldung - 30. August 2021 +++

Laut DWD soll es vor allem im Chiemgau stark regnen. Dabei rechnet der DWD mit 60 Litern pro Quadratmeter. Da es seit dem Wochenende schon regnet, warnt der Wetterdienst vor schleichend steigenden Bächen und Flüssen. Das könne ein Hochwasser bedeuten und damit Überflutungen von Kellern bzw. Straßen. Außerdem könne es laut DWD auch zu Erdrutschen kommen.

Am Montag haben die Sur bei Freilassing und die Tiroler Ache bei Staudach die erste Hochwasser-Meldestufe überschritten. Andere Bäche und Flüsse waren kurz davor.

Die Feuerwehren im Landkreis Traunstein waren vom Morgen bis in den Nachmittag hinein verstärkt im Einsatz. Einsatz-Schwerpunkte waren der nördliche Chiemgau (Obing / Schnaitsee / Trostberg / Waldhausen) und der Raum Tittmoning / Fridolfing. Zahlreiche Straßen waren überflutet und Keller vollgelaufen. In Obing musste die Feuerwehr zahlreiche Gebäude vor einer Überflutung schützen.

Ab Dienstagabend wird sich die Situation allerdings wieder deutlich entspannen, dass zieht das Regentief ab.

Hier gibt es die aktuellen Pegelstände der regionalen Flüsse



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.