Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Kelly Clarkson - My Life Would Suck Without You

14.06.21

Weltblutspendetag – Erst wenn‘s fehlt, fällt's auf!

Landkreise – In Deutschland werden täglich 15.000 Blutkonserven gebraucht. In Bayern sind es 2.000. Jeden Tag. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, neue Menschen als Blutspender zu gewinnen. Der heutige Weltblutspendetag soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig Blutspenden ist.

Dafür hat das Deutsche Rote Kreuz eine Aufmerksamkeitskampagne gestartet. Das Motto: #missingtype – Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!

 

 

Zusammen mit Personen des öffentlichen Lebens, Firmen, Vereinen und Bands wird darauf aufmerksam gemacht, dass Blutkonserven jeden Tag das Leben von unzähligen Menschen rettet. Etwa 80% aller Menschen in Deutschland brauchen irgendwann in ihrem Leben einmal fremdes Blut, so das Rote Kreuz. Und weil’s erst auffällt, wenn’s fehlt, wird’s heute mal weggelassen. Alle Teilnehmer der Kampagne lassen heute in ihren Logos, Schriftzügen oder Social Media Beiträgen das A, das B oder das O weg.Diese Buchstaben stehen für die Blutgruppen. A, B oder eben Null. Und durch das Weglassen soll das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer Blutspende gestärkt werden. Gleichzeitig sollen wir alle auch zu einer aktiven Unterstützung animiert werden.

Wie das geht? Ganz einfach: Ab zum Blutspenden!

Heute / 14. Juni ist zum Beispiel ein Blutspendetermin in der Berufsschule 1 in Traunstein. Von 15.30 Uhr bis 20.00 Uhr können alle ab 18 Jahren zum Blutspenden kommen. Was Sie für die Blutspende wissen müssen finden Sie HIER zum Nachlesen.

Weitere Blutspendetermine sind am 28. Juni in Traunreut (K1) und am 30. Juni in Siegsdorf (Mittelschule).

Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch Blut spenden. Essen und trnken Sie vorher genügend und bringen Sie Ihren Ausweis mit zur Blutspende. Wegen Corona brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Vor Ort wird natürlich genauestens auf alle Hygieneregeln geachtet.

Sollten Sie innerhalb der letzten vier Wochen eine Corona-Infektion durchgemacht haben, dürfen Sie nicht zur Blutspende kommen.

Die Impfung ist kein Hindernis. Das Paul-Ehrlich-Institut sagt, dass wir Blut spenden können, egal welchen Corona-Impfstoff wir bekommen haben. Es sei denn, die Impfung war am Tag zuvor. Das liegt dann aber lediglich daran, dass die Nebenwirkungen dann nicht abgegrenzt werden können. Ansonsten können Sie ohne Bedenken auch heute zum Blutspenden kommen, wenn Sie am Samstag Ihre Impfung bekommen haben.

Alles weitere zur Blutspende in Corona-Zeiten lesen Sie HIER

 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.