Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

24.03.21

Umweltschützer zählen Wiesenbrüter

Großer Brachvogel
Vom Aussterben bedroht: der Große Brachvogel
© Johannes Saenze

Landkreise Traunstein / BGL / München - Umweltschützer wollen in den nächsten Monaten zählen, wie sich die Bestände einiger seltener Vogelarten in Bayern entwickeln. Auch in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land zählen sie sogenannte „Wiesenbrüter“.

„Wiesenbrüter“ sind Vogelarten wie der Kiebitz, das Braunkelchen oder viele Schnepfenarten. Sie heißen so, weil sie nicht auf einem Baum brüten, sondern direkt in einer Wiese oder einem Moor am Boden. Seit inzwischen sieben Jahren gibt es in Bayern ein Schutzprogramm für diese Vogelarten. Wie viele Vögel es im Moment in Bayern gibt, das soll eine große Zählaktion herausfinden. 400 freiwillige Helfer aus ganz Bayern machen mit. Sie sind auch auf Wiesen und in Moorgebieten zwischen Chiemsee und Königssee unterwegs.

Bis Ende des Jahres soll klar sein, wie viele Wiesenbrüter es in Bayern gibt und ob weitere Schutzmaßnahmen erforderlich sind.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.