Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Gamper & Dadoni Ft. Emily Roberts - Bittersweet Symphony

05.07.22

Mehr Vielfalt in unseren Wäldern

Wald
© Pixabay

Landkreise Traunstein/Berchtesgadener Land – Die Wälder bei uns zwischen Chiemsee und Königssee spielen eine große Rolle in Bezug auf unser Klima. Genau deswegen hat sich jetzt das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten aus Traunstein an alle privaten Waldbesitzer gewandt.

„Unsere Wälder brauchen einen Umbau“, so der Appell aus Traunstein. Rund 44 Prozent der Waldfläche in Bayern ist laut einer Erhebung mit Fichten bepflanzt. Diese Baumart ist allerdings sehr empfindlich bei Hitze und Trockenheit, außerdem eines der Hauptziele von Borkenkäfern. Diese Monokultur sei zu einseitig und schade unserem Klima, bestätigen mehrere Experten. Zum Beispiel auch Daniel Müller vom Forstbetrieb in Berchtesgaden. Die Gründe für die übermäßige Fichtenbepflanzung sieht er vor allem in wirtschaftlichen Aspekten. Denn die Fichte ist eines der beliebtesten Nutzhölzer. Die Ursprünge der Fichtenüberpflanzung gehen laut Müller bis in die Salinenzeit zurück. Denn das Holz war perfekt geeignet für die Sud- und Salzgewinnung. Andere Hölzer erzeugten zum Beispiel zu heiße Temperaturen bei der Verbrennung. Auch das im Vergleich zu anderen Bäumen geringere Gewicht sprach für die Bepflanzung mit Fichten.

Laut dem Leiter des Forstbetriebs in Berchtesgaden reiche es nicht aus, nur eine gewöhnliche Baum-Mischung zu bepflanzen. Es müsse eine gute Mischung sein, die verschiedenen Umweltereignissen standhalte. Je mehr unterschiedliche Baumarten in einem Waldstück vorkommen würden, desto besser sei es für die „Gesundheit“ des Waldes. Außerdem könne sich der Wald dann besser gegen schwierige Witterungsverhältnisse und gegen den Klimawandel „wehren“. Wie Müller im Gespräch mit der BAYERNWELLE erklärte, sollten es mindestens vier verschiedene Baumarten sein, die im Bereich eines Hektars gepflanzt werden.

Wie wichtig der Wald generell für unser Klima ist – daran erinnert auch nochmal BAYERNWELLE-Wetterexperte Christian König. Neben den Ozeanen sei der Wald die "Sauerstoff-Produktionsstätte" Nummer eins unseres Planeten.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.