Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Tom Walker - Just You And I

22.04.20

Masken-Pflicht für Alle: Was es zu beachten gilt

Maskenpflicht Bayern
© Pixabay

Landkreis Traunstein/Berchtesgadener Land – Die Vorboten aus Österreich haben die Menschen aus der Region bereits darauf eingestimmt, was nun auch die Bayern ab Montag, den 21. April 2020 erwartet: Die Masken-Pflicht. Während in Deutschland ein dringendes Masken-Gebot verhängt wurde, entschloss sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder dazu, das Tragen von „Alltags-Masken“ in der Öffentlichkeit einzuführen.

Was ist eine „Alltags-Maske“?

Eine Alltags-Maske ist ausdrücklich keine medizinische Maske. Unter Alltags-Masken versteht Söder beispielsweise selbstgenähte Stoffmasken. Freiwillige nähen sie oftmals bei sich zuhause und bieten sie anderen Menschen an. Auch regionale Firmen sind auf die Produktion von Stoffmasken mit aufgesprungen und produzieren den Mund- und Nasenschutz für die Allgemeinheit. Fündig werde ich auch in Baumärkten.

Wie trage ich die „Alltags-Maske“?

Wenn ich den Mund- und Nasenschutz aufsetze, darf ich nicht den Stoff berühren. Ich nehme die Maske an den Bändern und ziehe sie sorgfältig über die Ohren. Wenn die Ohren-Bänder zu lang sind, dann gehört nochmals ein Knoten hinein. Nur so liegt die Mund- und Nasenmaske ordentlich am Kopf an. Die Mund- und Nasenmaske gehört außerdem über das Kinn und bis hinauf zum Ende des Nasenrückens gezogen. Sowohl Mund als auch Nase müssen vollständig bedeckt sein. Ebenso wichtig: Ich entscheide mich die Maske immer von der selben Seite aus zu tragen. Wenn ich die Seiten der Masken wechsle, besteht kein Schutz mehr, da sich die Viren auf beide Seiten verteilen können. Derzeit ist neben der Mund- und Nasenmaske auch die Nutzung eines Schals erlaubt.

Wo trage ich die „Alltags-Maske“? 

Alltags-Masken müssen nur in der Öffentlichkeit getragen werden. Dazu zählen die Behörden Geschäfte und den öffentlichen Personennahverkehr. Explizit ausgenommen sind beispielsweise alleinige Aufenthalte in der Natur.

Wie reinige ich die „Alltags-Maske“?

Eine Alltags-Maske ist nur dann sinnvoll, wenn Sie auch regelmäßig nach dem Tragen gereinigt wird. Hier empfiehlt sich: Ein Teelöffel Waschpulver in kochendes Wasser hineingeben und die Maske im Anschluss auskochen. Einmal Bügeln – schon ist die Maske wieder viren- und keimfrei.

Wen schütze Ich, wenn ich eine „Alltags-Maske“ trage?

Ich schütze damit andere Menschen vor einer Infizierung. Nicht mich selbst. Durch das Tragen der Maske, soll die Gefahr für eine Tröpfchen-Infektion sinken. Laut der Cambridge-University könne das Risiko durch das Tragen einer „Alltags-Maske“ deutlich über 50 Prozent gesenkt werden.

 

Im Rahmen der Masken-Pflicht haben wir am Dienstagmorgen über die Fotomotiv-Masken von Christoph und Christina Göttges aus Berchtesgaden berichtet. Ihre Masken können in ihrem Foto-Studio vorbestellt werden. 

Hier die Kontaktdaten von Christina Göttges Fotografie.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.