Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Lionel Richie - Just For You

01.09.21

Die Ausbildungen beginnen

Ausbildungsstart 2021
© Pixabay

Landkreise Berchtesgadener Land/ Traunstein – Ab dem 1. September 2021 beginnen wieder einige Jugendliche zwischen Chiemsee und Königssee ihre berufliche Ausbildung.

Einen Ansturm auf die Ausbildungsplätze hat es aber sowohl im Landkreis Traunstein, als auch im Berchtesgadener Land nicht gegeben. Denn insgesamt sind in beiden Landkreisen noch ungefähr 800 Ausbildungsstellen unbesetzt. Wie Birgitta Teder von der Arbeitsagentur Traunstein im Gespräch mit der BAYERNWELLE erklärt hat, zieht sich dieser Mangel an Auszubildenden durch fast alle Berufsbereiche. Besonders niedrig ist laut Zahlen der Arbeitsagentur die Nachfrage in den Berufen Verkauf, Lebensmittelherstellung, Medizin, Hotellerie und Gastronomie.

Verantwortlich für die unbesetzten Ausbildungsstellen sind neben den Studierenden oder Corona auch die Arbeitgeber selbst. Denn heutzutage suchen nicht mehr die Jugendlichen nach einem passenden Betrieb, sondern der Betrieb nach einem passenden Jugendlichen. Dieser Markt hat sich komplett gedreht, wie Unternehmensberater-Experte Nils Kakies erklärt.

Um den Jugendlichen die freien Ausbildungsplätze näher zu bringen und diese attraktiver zu machen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ein Faktor, der Interessierten immer ein Unternehmen und die Strukturen darin näherbringt ist ein Praktikum. Dabei lernen die Praktikanten in praktischer Hinsicht einiges über den Betrieb und können sich einen Überblick über die Arbeit verschaffen.

Einen großen Fehler machen viele Betriebe immer noch bei ihren Stellenanzeigen. Diese haben sich im Laufe der Zeit auch geändert. Laut Nils Kakies sollten in den „modernen Stellenanzeigen“ nicht mehr hauptsächlich Forderungen und Ansprüche formuliert sein, sondern die Interessierten eher eine Art Einladung lesen, in der sich das Unternehmen von seiner besten Seite präsentiert.

Ein Faktor, der immer wichtiger wird, ist der Internetauftritt eines Unternehmens. Junge Menschen informieren sich heutzutage hauptsächlich im Internet über verschiedene Berufe, anstatt auf Stellenanzeigen in der Tageszeitung zu blicken. Wenn den Interessierten der Betrieb im Internet anspricht, dann stehen die Chancen gut, dass sich die Jugendlichen auch dafür bewerben. Kompakt sollte auf der Internetseite eines Betriebs die Firmengeschichte dargestellt werden. Außerdem auch alle Informationen über die Berufsbereiche im Betrieb. Viele Unternehmen besitzen allerdings bis heute noch nicht einmal eine Webseite.

Nach wie vor haben viele Jugendliche auch in den kommenden Wochen und Monaten die Möglichkeit, um sich für die vielen freien Ausbildungsstellen zu bewerben.

Die BAYERNWELLE wünscht allen Auszubildenden einen erfolgreichen Start in den neuen Lebensabschnitt!

 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.