Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Imagine Dragons - Wrecked

29.07.21

Das Corona-Schuljahr ist zu Ende

Klassenzimmer
© Pixabay

Landkreise Berchtesgadener Land/Traunstein – Ein Schuljahr, das es in der Form noch nie gegeben hat, geht am Donnerstag / 29. Juli zu Ende. Ein Schuljahr voller Herausforderungen für Lehrer, Schüler und auch die Eltern.  

Am Donnerstagmittag beginnen die Sommerferien. Heißt also, das Corona-Schuljahr voller Hürden liegt hinter uns. Erleichtert, dass dieses Schuljahr jetzt ein Ende hat, ist unter anderem die Lehrerin Anita Wiehler von der Grundschule Marquartstein. Im BAYERNWELLE-Interview erzählt sie, dass es in den letzten Wochen mit Präsenzunterricht wieder um einiges leichter geworden sei. Die Lockerungen in Bezug auf die Schulen hätten den kompletten Unterrichtsablauf erleichtert.

Probleme gab es in diesem Schuljahr für die Lehrer, Schüler und auch die Eltern wegen der zwischenzeitlichen Umstellung auf "Homeschooling", also Unterricht per Computer-Fernsteuerung. Das hat alle Beteiligten vor große Herausforderungen gestellt. Die Lehrer im Chiemgau Gymnasium haben dafür ein sogenanntes „Buddy-System“ entwickelt. Wie Schulleiter Markus Gnad im Gespräch mit der BAYERNWELLE erklärt hat, haben sich die Lehrer untereinander intensiv mit der digitalen Umstellung beschäftigt und unterstützt, sodass jeder Lehrer seinen Unterricht reibungslos über Videoschaltungen durchführen konnte.

Der Unterrichtsstoff konnte trotz der Umstellung auf „Homeschooling“ den Schülern nicht genauso nähergebracht werden wie im Präsenzunterricht. Auch die sozialen Kontakte zwischen den Schülern haben sehr unter den verschärften Auflagen gelitten.

Im Chiemgau Gymnasium in Traunstein wurden viel weniger Schulaufgaben und Stegreifaufgaben als in einer normalen Schuljahr-Periode durchgeführt. Das hat sich auch auf den Notenausgleich der Schüler ausgewirkt: Es war viel schwieriger, schlechte Noten im Laufe des Schuljahres wieder auszugleichen. Aus diesem Grund werden auch Schüler, die normalerweise nicht für die nächste Jahrgangsstufe berechtigt wären, auf Probe vorrücken.

Für das neue Schuljahr 2021/22 wünschen sich die Lehrer und Schüler, dass der Präsenzunterricht wie in den letzten Schulwochen bestehen bleibt und Leben in den Klassenzimmern herrscht. Allerdings hat Kultusminister Michael Piazolo schon angekündigt, dass es in den ersten Wochen des neuen Schuljahres erst einmal eine Maskenpflicht im Unterricht geben werde. So soll verhindert werden, dass Schüler oder Lehrkräfte nach der Rückkehr aus dem Urlaub ganze Klassen anstecken. Außerdem bauen viele Gemeinden in der Region während der Sommerferien neue Luftreinigungsgeräte in den Schulräumen ein.

Am Donnerstagmittag beginnen also die Sommerferien in Bayern. Diese gehen bis zum 13. September 2021. Auch die BAYERNWELLE wünscht allen Schülern, Lehrern und auch den Eltern wohlverdiente und erholsame Sommerferien.

 

 

 

 

 

 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.