Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Post Malone - Circles

22.09.20

„Besser lesen und schreiben macht stolz“ - Das ALFA-Mobil kommt in die Region 

Vorlesen
Symbolbild
© Pixabay

Landkreise – Den Kindern eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen, das Formular für den neuen Ausweis ausfüllen oder den Mietvertrag verstehen. Alles Dinge, die viele Menschen auch bei uns in der Region nicht tun können. Der Grund: Sie können nicht richtig lesen und schreiben. Allein im Landkreis Traunstein sind es Schätzungen zufolge um die 10.000. Eine genaue Zahl ist nicht bekannt, da diese Menschen in den seltensten Fällen an die Öffentlichkeit treten. Angst und Scham sind viel zu groß.

Deshalb ist es auch so schwierig, diesen Menschen zu helfen. Weil es aber sehr wichtig ist, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung bereits 2016 die Kampagne „Alphadekade 2016-2026“ ins Leben gerufen. Verschiedene Aktionen und Hilfsangebote wurden im Zuge dessen geschaffen, um möglichst vielen Menschen das Lesen und Schreiben auch nach der Schule noch beizubringen.

Die Mehr-Generationen-Häuser wurden hierzu auch mit ins Boot geholt. In Traunreut zum Beispiel gibt es verschiedene Kurse, die Erwachsenen dabei helfen, Formulare auszufüllen oder auch beim Schreiben der Bewerbung. Ziel sei es unter anderem, diese Menschen dann für einen Alphabetisierungskurs zu motivieren. Ihnen Mut zu machen, dass es keine Schande ist, nicht lesen und schreiben zu können und es nie zu spät ist, dies zu lernen.

Nur wo? Das ist die allergrößte Frage, die sich viele stellen. Denn wir fragen zwar den Arbeitskollegen, ob er weiß, wo es gute Spanisch- oder Französischkurse gibt. Wir fragen unseren Arbeitskollegen aber nicht, ob er weiß, wo wir schreiben und lesen lernen können. Einfach, weil niemand zugeben will, dass er das nicht richtig kann.

ALFA-Mobil in der Region unterwegs

Das sogenannte ALFA-Mobil informiert genau über solche Hilfsprogramme und tourt durch ganz Deutschland. Heute (22. September) ist es von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr am Rathausplatz in Traunreut. Und am Donnerstag (24. September) kommt es in die Fußgängerzone nach Freilassing. Jeder kann vorbeikommen und sich informieren. Sich beraten lassen und dabei ganz anonym bleiben. Auch Angehörige werden aufgerufen, sich zu informieren. Wenn Sie merken: In meinem Bekanntenkreis ist jemand, der drückt sich immer vor den Formularen oder schreibt nie das Protokoll, dann bekommen Sie beim ALFA-Mobil auch Hilfe, wie Sie das am besten ansprechen können.

„Vor allem soll Mut gemacht werden. Es ist nicht zu spät, Lesen und Schreiben zu lernen und es braucht sich auch niemand zu schämen.“, so etwa Dr. Norbert Wolff. Er ist Koordinator der Familienstützpunkte im Landkreis Traunstein und sitzt im Mehr-Generationen-Haus in Traunreut, das das ALFA-Mobil nach Traunreut geholt hat. Ihn haben wir auch im BAYERNWELLE-Interview gefragt, wie es denn überhaupt dazu kommen kann, dass in einem Land, in dem es eine Schulpflicht gibt, nach wie vor so viele Menschen nicht richtig lesen und schreiben können. Eine klare Antwort gibt es dafür nicht. „Viele dieser Menschen haben sogar einen Schulabschluss. Mit Hilfe Anderer kommen sie durch die Schulzeit. Lehrer drücken Augen zu. Warum Sie jedoch überhaupt nie richtig lesen und schreiben gelernt haben, kann viele Gründe haben. Vielleicht waren sie längere Zeit krank, die Eltern haben sich nicht richtig darum gekümmert. Es gab generell Schwierigkeiten zu Hause und und und.“

Ausreden auf der Tagsordnung und die Angst aufzufliegen, ist groß

Durchs Leben kommen diese Menschen dann mit jeder Menge Ausreden. „Ich habe meine Brille vergessen.“, „Das muss ich mir in Ruhe zu Hause durchlesen…“, heißt es dann oft, wenn es darum geht, ein Formular auszufüllen. Diese Menschen haben außerdem Jobs, in denen Lesen und Schreiben nicht dringend gebraucht werden. An der Supermarkt-Kasse legen sie einfach immer einen großen Schein hin, so sind sie auf der sicheren Seite. Aber die Angst aufzufliegen und ein Leben voller Ausreden kann auch eine große psychische Belastung sein. Was einer der Gründe dafür ist, warum die Alphadekade 2016-2026 ins Leben gerufen worden ist. Diesen Menschen soll die Angst genommen werden, zu sagen: "Ja, ich kann nicht richtig lesen und schreiben". Aber ich will das jetzt lernen! Dafür ist es nämlich nie zu spät.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.