Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: David Guetta Ft. Sia - Let´s Love

26.11.20

Ausbildungsstart noch bis zum Jahresende möglich 

Lebenslauf
© Pixabay

Landkreise - Leerstehende Ausbildungsplätze, ist nicht nur ein Problem von heute. Sondern vor allem ein Problem von morgen. Denn alle leeren Ausbildungsplätze sind fehlende Fachkräfte der Zukunft. Über 300 Ausbildungsplätze sind in unserer Region bis dato noch frei. Ausbildungsplätze, die aber durchaus noch besetzt werden können. Bis zum Jahresende ist ein Start in dieses Ausbildungsjahr noch möglich.

Freie Stellen gibt es quer durch alle Branchen, wie uns Birgitta Teder von der Agentur für Arbeit Traunstein im BAYERNWELLE-Interview erzählt hat. „Aber wie jedes Jahr gibt es die typischen Schwerpunkte. Die liegen vor allem bei Hotellerie und Gastronomie, Verkauf von Lebensmitteln. Bäcker, Metzger oder auch Praxishilfen bei den Ärzten. Da haben wir noch am allermeisten Ausbildungsplätze frei.“, so Teder.

Auch die Kreisaltenheime des Landkreises Traunstein hat es getroffen. 11 von 12 Ausbildungsplätze sind nach wie vor unbesetzt. Ein großes Problem für die Einrichtungen und ein Problem, das es sonst noch nie gegeben hat. Bisher seien immer alle Ausbildungsplätze besetzt gewesen, wie Markus Mayr, Geschäftsführer der Kreisaltenheime im BAYERNWELLE-Interview bestätigt hat. Die Gründe dafür sieht er in verschiedenen Bereichen. Zum einen ist mit Sicherheit auch die Corona-Krise Schuld daran. Die Einrichtungen waren im Frühjahr komplett für Besucher geschlossen. „Und das ist genau in diese Zeit gefallen, in denen sich die Abschlussschüler auf die Suche nach Ausbildungsplätzen machen. Nur übers Telefon können die Jugendlichen nicht richtig erfahren, ob der Beruf des Altenpflegers etwas für sie wäre. Praktika waren aber nicht möglich. Diese sind jedoch wichtig, um die vielen Facetten des Berufs zu erfahren.“, so etwa Markus Mayr im BAYERNWELLE-Interview weiter.  

Noch dazu kommt, dass es seit diesem Jahr ein komplett neues System in der Pflegeausbildung gibt. Die sogenannte Generalistik. Hier werden die drei Ausbildungen Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege miteinander vereint. Zum Berufsbild „Generalistik“. Alle Azubis machen dann zwei Jahre lang eine gemeinsame Ausbildung und nach diesen zwei Jahren können sie sich dann spezialisieren und für einen Bereich entscheiden. „Diese Wahlmöglichkeit macht den Beruf noch spannender. Und so eine Wahlmöglichkeit gibt es in keiner anderen Ausbildung.“ Und auch in der Pflege erst seit diesem Jahr ganz neu.

„Dass so eine neue Form ausgerechnet in ein Jahr der Krise fällt, könnte für große Verunsicherung gesorgt haben.“, so Mayr weiter und sieht darin einen weiteren Grund, weshalb die meisten Ausbildungsplätze in den Kreisaltenheimen des Landkreises Traunstein noch frei sind.

Diese müssen aber nicht frei bleiben. Denn noch bis zum Jahresende können Sie jederzeit mit der Ausbildung starten. Nicht nur als Altenpfleger/-in. Auch in den anderen Bereichen ist der verspätete Start noch möglich. Betriebe helfen hier auch mit, den versäumten Schulstoff nachzuholen und sich im Betrieb gut einzuleben.

Auch, wenn Sie schon länger darüber nachdenken noch eine zweite Ausbildung zu starten, ist das eine gute Möglichkeit. Vielleicht haben Sie auch Ihren Job durch die Corona-Krise verloren und denken an einen Neustart? Dann nutzen Sie die Situation und beginnen Sie eine neue Ausbildung. Dafür ist es nie zu spät. Auch, wenn Sie keine 20 mehr sind.

Birgitta Teder von der Agentur für Arbeit hat uns bestätigt, dass viele Betriebe in den älteren Azubis viele Vorteile sehen. „Viele Arbeitgeber sagen, Ältere Azubis sind zuverlässiger. Sie sind immerhin schon in einem anderen Reifezustand. Andere wiederum sagen, sie sind teamfähiger und haben ein stärkeres Verantwortungsbewusstsein.“ Also scheuen Sie sich nicht eine Ausbildung zu starten, auch wenn Sie schon über 30 sind. „Wir hatten auch schon einen 55-jährigen der nochmal eine neue Ausbildung gemacht hat.“, erzählt Teder.

Und dafür kann genau jetzt der richtige Zeitpunkt sein. Jede Menge Ausbildungsplätze sind noch frei. Alle freien Stellen finden Sie HIER. Sie können sich aber auch bei der Agentur für Arbeit beraten lassen. Die Kontaktdaten finden Sie HIER.

Und wenn Sie sich speziell für eine Ausbildung in den Kreisaltenheimen Traunstein interessieren, dann finden Sie HIER alle Infos.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.