Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

28.08.20

Arbeit der Grenzpolizei teilweise verfassungswidrig

Söder Grenzpoliei
Die Grenzpolizei ist ein Herzensprojekt
von Ministerpräsident Söder - hier bei
einem Besuch der Inspektion in Piding
© BAYERNWELLE

UPDATE FREITAG 10.45 UHR

München / Piding - Ist die Arbeit der Bayerischen Grenzpolizei (auch bei uns in der Region) verfassungswidrig oder nicht? Zu dieser Streitfrage hat am Vormittag der Bayerische Verfassungsgerichtshof ein Urteil gesprochen. Es hat einer Klage der Grünen teilweise recht gegeben.

Die Grünen sind der Meinung: Grenzschutz und – kontrollen sind ausschließlich eine Sache der Bundesrepublik Deutschland. Bayern hätte also gar keine eigene Grenzpolizei gründen und selber im Grenzraum kontrollieren dürfen. Das Gericht sagt: Doch – die Grenzpolizei an sich ist nicht zu beanstanden. Sie hat allerdings offenbar tatsächlich ihre Kompetenzen in einigen Punkten überschritten. Da müsste die Staatsregierung also nachbessern.

Innenminister Joachim Herrmann ist mit dem Urteil zufrieden. Er will die Grenzpolizei in den nächsten Jahren weiter personell aufstocken, auch bei uns in der Region. Die Grünen sehen sich aber ebenfalls als Sieger und sagen, die Grenzpolizei sei nur noch eine „leere Hülle“ und das heutige Urteil eine Schlappe für Ministerpräsident Markus Söder. 

 

ERSTMELDUNG FREITAG 6.00 UHR

Piding / München - Für die CSU ist die Bayerische Grenzpolizei ein Erfolgsmodell, die Grünen halten sie für verfassungswidrig und haben geklagt:  Das Urteil gibt es am Freitag vor dem Bayerischen Verfassungsgerichthof in München.

Die Staatsregierung ist sich nach wie vor keiner Schuld bewusst und möchte an der 2018 eingeführten Grenzpolizei festhalten. Sie sei ausschließlich in Abstimmung mit der Bundespolizei tätig, heißt es aus den Reihen der CSU. Für die Grünen ist die Sicherung der Grenzen aber laut Grundgesetz Sache des Bundes. Ihrer Meinung nach würden die Beamten der Grenzpolizei viel dringender an anderen Orten in Bayern gebraucht.

Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Bayerische Grenzpolizei in den zwei Jahren ihren Bestehens 105 Schleuserfälle aufgedeckt.

Aktuell sind bayernweit rund 500 Beamte für die Grenzpolizei tätig, viele von ihnen in der Inspektion Piding in unserem Grenzbereich. In den nächsten Jahren soll die Zahl der Grenzpolizisten in Bayern verdoppelt werden. 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.