Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

15.02.21

Mit Klimaschutzkonzept zum Umdenken anregen

Symbolbild: Weltkarte
© Pixabay

Traunstein - Die Klimakrise wurde von der Corona-Pandemie bei vielen in den Hintergrund gerückt. Nicht bei der Stadt Traunstein. Sie hat es sich auf die Fahnen geschrieben, als Kommune ein Vorbild in Sachen Klimaschutz zu sein und erstellt gerade ein "Integriertes Klimaschutzkonzept".

Dies beinhaltet mehrere Schritte. Zum einen werden gerade die aktuellen CO2-Emissionen der Stadt Traunstein ermittelt. Liegen diese vor, werden neue Ziele gesetzt und Maßnahmen erarbeitet, wie die Stadt CO2 einsparen kann.

Das Thema Verkehr könnte hier zum Beispiel eine Rolle spielen, wie Oberbürgermeister Christian Hümmer im BAYERNWELLE-Interview erzählt hat: "Das wird sicherlich in die Richtung gehen, dass wir die Elektromobilität fördern, den öffentlichen Nahverkehr umstrukturieren und verbessern. Aber es geht auch schon ganz konkret los, indem wir Förderprogramme für energieeffizientes Bauen auflegen. Auch die Stadt leistet schon einen Beitrag und untersucht alle Dächer. Wo sind Photovoltaik-Anlagen möglich? Das Rathaus bekommt in diesem Jahr auch eine PV-Anlage auf’s Dach. Also wir wollen hier einfach als Vorbild vorneweg gehen“, so Hümmer.

Das ist dem Oberbürgermeister generell wichtig. Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger und mit Strafen, „sondern mehr den Bürgern aufzuzeigen, dass wir in einer so schönen Region leben, die es wert ist, geschützt zu werden.“ Geht die Stadt hier mit einem Klimaschutzkonzept voran, kann das zu einem Umdenken bei den Bürgern führen.

Sobald die aktuellen Werte der CO2-Emissionen Traunsteins vorliegen, werden Arbeitskreise gebildet zu den Themen Energie, Wirtschaft, Gebäude, Verkehr und Bewusstseinsbildung. Es werden Bürger miteinbezogen und Personengruppen, die sich mit der Thematik bereits befasst haben. Es sollen Maßnahmen und Vorschläge erarbeitet werden und am Ende dann zu einem Konzept zusammengefasst, das der Stadtrat absegnet. „Man wird in Zukunft Kommunen nur noch entwickeln können, wenn man auch ein Klimaschutzkonzept vorweisen kann“, erzählt Hümmer weiter.

„Ja, was kann Traunstein schon erreichen?“ ist die falsche Denkweise. Denn jeder kann einen Beitrag zum weltweiten Klimaschutz leisten. Und solche Konzepte und Schritte, selbst von einer kleinen Kommune, können zu einem Umdenken bei vielen Bürgern führen, die dann gemeinsam noch mehr erreichen können.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.