Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

30.07.20

Es war ein Wolf

Wolf
© Pixabay

Reit im Winkl - Was die Experten schon vorher wussten und immer wieder gemunkelt wurde hat sich jetzt bestätigt.

Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat nach einer Genanalyse bestätigt, dass die elf Schafe von einem Wolf gerissen wurden. Der Wolf selbst stammt aus dem südosteuropäischen Bereich und kommt aus den Ländern wie Slowenien und Kroatien. Über Österreich ist er zu uns in die Region gekommen und hat vor wenigen Wochen ordentlich für Furore gesorgt. Insgesamt elf Schafe hat der Wolf von einer Herde aus der Gemeinde Reit im Winkl gerissen. Der betroffenen Schafshüter Willi und Florian Gstatter haben aus ihrem Unmut bereits Konsequenzen gezogen und werden ihre Herde nicht mehr auf die Weide schicken.

Es gibt einige Möglichkeiten eine Herde vor Wölfen zu schützen. Zum Beispiel durch einen Herdeschutzhund oder eine elektrischen Umzäunung.

 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.