Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: No Doubt - Don´t Speak

08.06.21

Der Haushalt steht auf der Kippe

Abwasser Kläranlage
© Pixabay

Eggstätt - Die Frage ist, kann der Haushalt so verabschiedet werden oder machen unerwartete Ausgaben der Gemeinde Eggstätt ein Strich durch die Rechnung? Es geht um einen schwerwiegenden Umwelt-Verstoß, der die Gemeinde Eggstätt noch immer vor große Probleme stellt. Es geht um PFT, dass in einen Entwässerungsgraben geleitet wurde.

Die Abkürzung „PFT“ steht für „Perfluorierte Tenside“. Das ist eine Industrie-Chemikalie – und sie steht im Verdacht, giftig und krebserregend zu sein. Dieser Stoff ist über einen Graben in ein Rückstau- und Filterbecken des Gewerbegebietes Natzing in Eggstätt geraten. Die Polizei hat den Verursacher zwar auf frischer Tat ertappt. Aber der Schaden ist angerichtet – und das ganze Ausmaß ist immer noch nicht absehbar. Die Gemeinde Eggstätt hat das Kanalsystem gespült und hat das Erdreich rund um das Rückhaltebecken abtragen lassen. Fachleute untersuchen derzeit, ob es Auswirkungen auf das Grundwasser oder das Trinkwasser gibt. Aktuell sieht die Gemeinde aber noch keine Gefährdung für die Bevölkerung.

Aktuell steht die Gemeinde Eggstätt bei Kosten von rund 500.000 Euro. Ende offen. Sollte die Gemeinde das Geld nicht anderweitig erstattet bekommen, wird zwangsläufig ein größeres Projekt verschoben – zum Beispiel der geplante Kindergarten.

Außerdem geht es am Abend wird dem Gemeinderat in Eggstätt die Umweltaktion der Grundschule vorgestellt. Unter dem Motto: „Natur sagt Stop, Radeln und gehen sind top“ gibt es für jeden einen CO2-Fußabdruck. Der zeigt in welchen Bereichen des jeweiligen Teilnehmers wieviel CO2 verbraucht wird. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer innerhalb eines Monats so viel wie möglich CO2 einspart. Unter anderem auch damit, dass Auto stehen zu lassen und den Weg entweder mit dem Rad zu fahren und gleich zu Fuß zu gehen. Auch Bürgermeister Christian Glas macht bei der Aktion mit. Gegenüber der Bayernwelle hat er gesagt, dass er versucht, künftig das Auto öfter stehen zu lassen, aber manche Dienstreisen einfach nicht möglich sind. Auch weitere Mitarbeiter der Gemeinde machen neben den Lehrern und Schülern mit. Am Abend bekommt der Gemeinderat die Umweltaktion der Grundschule vorgestellt.

und...

es ist ein Kompromiss, der eingegangen werden soll. In der Gemeinde Eggstätt beschäftigt sich am Abend der Gemeinderat um einen Antrag auf den Verzicht von Wohnungen über dem Kindergartenstandort. Auf Nachfrage der Bayernwelle hat Bürgermeister Christian Glas erklärt, dass diese Wohnungen noch nie so richtig auf Gegenliebe gestoßen seien und anstelle der Wohnungen jetzt anderen Ortes kommunale Bedürfnisse geschaffen werden. Unter anderem ist der Sitzungssaal über die Jahre zu klein geworden, sodass die Sitzung überwiegend in der Turnhalle abgehalten werden. Aber: und das hat Bürgermeister Christian Glas betont. Der Wohnungsbau wird verschoben, aber nicht vergessen. Es soll in den nächsten Jahren eine Alternative gefunden werden.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.