Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Stevie Wonder - I Just Called To Say I Love You

16.10.20

Angeklagter kommt in psychiatrische Unterbringung

 

Update Freitagabend (17;45 Uhr)

Für den 19-jährigen Angeklagten geht es nach der heutigen Verhandlung in die Psychiatrie. Das gab das Landgericht Traunstein auf BAYERNWELLE-Nachfrage bekannt. Von den Verfahrenskosten wird abgesehen.

Landgericht_Traunstein
© BAYERNWELLE

Update Freitagfrüh

Traunstein - Im Prozess um einen Messerangriff soll am Freitag am Landgericht in Traunstein das Urteil fallen.

Angeklagt ist ein 19-jähriger Mann wegen versuchten Mordes. Er soll sich übers Internet eine Mitfahrgelegenheit organisiert und diesen Autofahrer dann auf dem Weg nach Bernau mit einem Messer angegriffen haben. Das Opfer wurde schwer verletzt. Der Angeklagte hat die Tat gestanden.

Offen ist noch, welche Maßnahmen das Gericht verhängt. Ein Gutachter hat dem Angeklagten eine psychische Erkrankung bescheinigt. Gut möglich also, dass der 19-Jährige (juristisch gesehen) nicht schuldfähig ist. Heute soll die Traunsteiner Jugendkammer das Urteil sprechen.

Erstmeldung Dienstag

Traunstein / Aschau - Schuldig – oder doch nicht zurechnungsfähig? Diese Frage muss ab Dienstag das Landgericht Traunstein klären.

Konkret geht es um einen 19-Jähringen, der in einer Mitfahrgelegenheit ein Opfer gesucht haben soll. Auf der Fahrt von Zürich nach Bernau soll der 19-Jährige spontan den Entschluss gefasst haben, Suizid zu begehen – und zwar mit dem Wagen des späteren Opfers.  Der Beschuldigte soll in der Nähe von Aschau den Besitzer des Autos mit einem Taschenmesser schwer am Hals verletzt haben. Der Fahrer des Wagens kam ins Krankenhaus und musste zweimal operiert werden.

Gegen den Beschuldigten liegt nun die Anklage wegen versuchten Mordes vor. Am Dienstag beginnt in Traunstein am Landgericht der Prozess. Drei Verhandlungstage sind angesetzt, sodass ein Urteil bis Freitag erwartet wird.  Die Staatsanwaltschaft hält den Angeklagten für (juristisch) schuld-unfähig, aber für gefährlich für die Allgemeinheit.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.