Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

09.11.20

Noch immer Hoffnung auf Schadensersatz

justizia-neu
© BAYERNWELLE-Archiv

Berchtesgadener Land / München - Zwei Wochen früher als der Rest von Deutschland war das Berchtesgadener Land in einem Quasi-Lockdown. Viele Unternehmen haben Umsatzeinbrüche erlitten und hoffen jetzt auf Schadensersatz.

Ein Reichenhaller Hotelbetrieb hat, stellvertretend für andere Unternehmen, gegen die Verfügung des Landratsamtes geklagt. Das Verwaltungsgericht München soll überprüfen, ob die Maßnahmen des Landratsamtes rechtswidrig waren. Wenn das Gericht zu diesem Schluss kommt, dann könnten betroffene Betriebe Schadensersatz vom Freistaat Bayern fordern. Das sagt Frank Starke: Er ist als Anwalt mit diesem Fall betraut.

Von den zweiwöchigen Beschränkungen waren nicht nur Hotels, Gaststätten und Freizeiteinrichtungen betroffen, die wieder zusperren mussten. Auch Geschäfte und Läden klagen über massive Auswirkungen. Sie waren zwar weiter offen – allerdings kamen kaum noch Kunden.  Einige Unternehmen sprechen von einem Umsatzrückgang von 80 bis sogar 100%.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.