Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

13.09.22

Bekommt das Regionalwerk Chiemgau-Rupertiwinkel neuen Zuwachs?

Solarenergie
© Pixabay

Piding - Von Feichten bis Teisendorf, von Obing bis Kirchanschöring – 16 Gemeinden aus der Region sind seit Anfang an beim Regionalwerk Chiemgau-Rupertiwinkel mit dabei. Am Dienstag / 13. September könnte es Zuwachs bekommen, denn auch die Gemeinde Piding hat ihr Interesse dazu bekundet. 

Das Konzept wiederum wurde bereits im Frühjahr den Pidinger Gemeinderäten vorgestellt, heute Abend stimmen sie über den Beitritt ab. – Beim Regionalwerk Chiemgau Rupertiwinkel erzeugen die Mitgliedsgemeinden letztlich Strom und Wärme selbst. Das wiederum aus erneuerbaren Energien. Ziel ist es, sich weitestgehend unabhängig von externen Energielieferanten zu machen.

Das Besondere: Die Idee zum Regionalwerk Chiemgau-Rupertiwinkel existierte bereits lange vor der aktuellen, globalen Energie-Krise. Hier wird derzeit bundesweit unter anderem die Abhängigkeit von ausländischen Energielieferanten bemängelt.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Gut Edermann Logo PartnerGut Edermann Logo Partner
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.